Um den Vogelsee (Kennemerduinen)

Offener Dünenspaziergang zwischen den schottischen Highlanders auf der Braut von Haarlem

Die Kennemer-Dünen sind das Herz des Nationalparks Zuid-Kennemerland. Die Dünentäler blühen wieder mit speziellen Pflanzen, nachdem die Wassergewinnung aus diesem Gebiet aufgehört hat. Hier können Sie offene Dünen, Wälder, Hügel und Täler genießen. Die Dünenseen haben besondere Vögel, darunter den Grebe. Neben den Spuren des Zweiten Weltkrieges wurden sogar Reste eines frühmittelalterlichen Dorfes ausgegraben. Genießen Sie mehrere Wanderungen in dieser Gegend, darunter auch diese Wanderung rund um das Vogelmeer.

Schwierigkeit: leicht. (Manchmal schlammig bei der Haarlem-Braut, aber Sie können auch herumlaufen.)

Länge: 5 km

Markierung: Folgen Sie den grünen Pole. Hinweis: Bei den Vogelsee können sie vom die Route abweichen und um der See laufen.

Ausgangspunkt: Eingang an der Spitze des Zeeweg in Bloemendaal aan Zee. Von Zandvoort bei Bloemendaal am Meer nach dem Parkplatz links abbiegen und durch die Dünen nach Paviljoen Parnassia. Von Bloemendaal folgen Sie der Seestraße bis Bloemendaal aan Zee und biegen Sie vor dem Parkplatz rechts ab. Dann folgen Sie der Straße zum Parkplatz für 1,5 km.

Verpflegung: Pavillon Parnassia am Parkplatz

Zugang: Kostenlose, kostenpflichtige Parkplätze. (Nur mit EC-Karte bezahlen)

 

Wegbeschreibung:

Südlich des Parkplatzes an der Informationstafel zeigen die grünen Pole den Beginn der Wanderung an. Zuerst folgen wir dem Radweg ein bisschen. Auf der linken Seite liegt der Spielplatz Hazenwei. Wir gehen hier über einen Viehgitter. Wir können hier schottische Highlander, Koniks-Pferde und Shetland-Ponys treffen. Die Tiere sind nicht gefährlich, wenn Sie Abstand halten. Streicheln oder füttern Sie nicht! Bald biegen wir links ab und durchqueren eine tief liegende Düne, die bei viel Regenwetter unter Wasser liegen kann. In diesem Fall gehen wir den Radweg ein Stück weiter und biegen an den blauen Pole rechts ab. Wir gehen einen schmalen Pfad entlang und haben jetzt den Blick auf eine sich bewegende Düne, die Braut von Haarlem genannt wird. Ganz oben ist ein wunderschöner Aussichtspunkt ‘de Hazenberg’ mit Informationstafel. Wir gehen jetzt zum Vogelmeer. Hier sind viele Vögel zu sehen. An der Uferpromenade gibt es eine Aussichtshütte. Wir können jetzt weiter den grünen Pole folgen, aber mehr Spaß macht eine Fahrt entlang des Vogelsees. Wir gehen über Dünen, die einen schönen Blick auf den See und seine Fauna bieten. Nachdem wir den See umrundet haben, gehen wir ein Stück zurück auf dem Radweg und bald finden wir die grünen Pole wieder und setzen unsere Reise fort. Wir überqueren für einen Moment den Radweg und wandern bald über Dünen mit einem schönen Blick auf das Meer. Wir kommen am Radweg an, biegen links in Richtung Parnassia ab und sind wieder auf dem Parkplatz.

Die Braut von Haarlem

Dieses Gebiet im Nationalpark Zuid-Kennemerland wird als geologisches Denkmal bezeichnet. Dieser Punkt in den Dünen ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich die Dünen entwickeln. Die Braut von Haarlem ist nach dem Weidenröschen benannt, einer Pflanze, die früher in den Dünen verbreitet war. Die Samenpflanzen des Weidenkraut erinnern an einen Hochzeitsschleier. Im Jahr 2003 wurde hier die gesamte Vegetation entfernt, so dass der Wind wieder die Dünen bekam. Je nach Witterung bewegen sich diese Dünnen etwa 5 Meter pro Jahr.

 

De Hazenberg

Der Hazenberg bietet ein wunderschönes Panorama, auf dem Sie sich gut orientieren können. Der Berg verdankt seinen Namen der Zeit, als hier noch gejagt wurde. Hier gab es mehr Hasen als Kaninchen. Im Nordwesten in Richtung Zeereep befinden sich einige tiefe Täler und Dünenlöcher. Im Nordosten zerstäuben die Düne die schwerste. Südlich des Hazenbergs liegt das Spartelmeer, wo sich der der Schwarzhalstaucher befindet. Im Südwesten sieht man Zandvoort bei schönem klarem Wetter.

 

Spazieren in Zandvoort

Genießen Sie das Wandern von den offenen Dünen und wunderschönen Aussichten. Sie sehen, wie sich die Landschaft verändert. Je weiter Sie vom Meer entfernt sind, desto mehr Wälder sehen Sie. Etwa die Hälfte der niederländischen Flora befindet sich in diesem Gebiet, nämlich etwa 1500 Arten. Und es gibt ungefähr 70 Vogelarten.

Foto Wilgenroosje (Teun Spaans, 2004)

Roderick Burger
roderick.burger@gmail.com