Spaziergang durch die ältesten Dünen

Entlang der Dünen, wo seit Jahrhunderten Tiere weiden

Offener Dünenweg zwischen Damwild und alten Paketen

Das Amsterdam Waterleidingduinen ist eines der größten Dünengebiete der Niederlande. Es besteht aus abwechselnder Dünenlandschaft, Nadel- und Laubwäldern, ruhigen Seen, Sandgebieten, sumpfigen Tälern und Kanälen. Sie können die Ruhe in vollen Zügen genießen und von den Wegen abweichen, um durch die Dünen zu schlendern. Die Düne ist 3400 ha groß (5 km breit und 10 km lang). Hier wird das Trinkwasser für Amsterdam gereinigt.

Schwierigkeit: leicht

Länge: 9 Kilometer

Dauer: 2 Stunden

Markierung: Folgen Sie den blauen Pfosten.

Ausgangspunkt: Parkplatz Eingang De Zilk; Alternative Parken entlang der Vogelaardreef (heute 150 Meter Fußweg bis zum Zaun / Eingang der Waterleidingduinen).

Zugang: Mit dem Fahrrad oder dem Auto bis zum Eingang De Zilk

Eintritt: Tageskarte 1,50 Euro (ab 18 Jahre) und kostenpflichtiges Parken (2 Euro).

 

Wegbeschreibung

Am Eingang De Zilk folgen wir den blauen Pfosten. Wir passieren kleine Eichenwälder, in denen früher das Gehölz gesammelt wurde, und durch offene Ebenen (Roggepan). Wir setzen unseren Weg fort und gehen durch ein Feld, auf dem sich früher eine Farm befand. Die Gräben können wir hier noch sehen. Wir passieren romantische Dünenseen und Birken. Wir setzen unseren Weg fort und erreichen durch einen Wald den höchsten Punkt der Wanderung, den Haasvelder Kijkberg. Wir fahren weiter über den Vogelenvelderweg und überqueren den Oosterkanaal. Nun wird es nicht mehr lange dauern, bis wir unseren Startpunkt erreichen (ca. 1/2 Stunden).

Zandvoort-Holiday-Wandelen-in-de-Amsterdamse-Waterleiding-Duinen-Zilk-Walkin-Wandern-Vakantie

Sehr speziell – Heide in den Dünen

Im Dünengebiet am Eingang des Zilk befindet sich das vor etwa 3500 Jahren entstandene Oude Duinen. Da durch den Regen kein kalkreicher Sand auf geblasen wird, wurde hier das Dünengebiet entkalkt, so dass hier besonders die Heide wachsen kann.

Roggepan

Dieser ehemalige Strandbereich ist mit einer dicken Torfschicht bedeckt. Anfang 1900 war dieses Tal sumpfig. Aber das feuchte Grasland ist hier durch die Blumzwiebeln verloren gegangen.

Spezielle Pilze – Wachsplattenwiesen

“Waschplatten sind die Orchideen unter den Pilzen” (Rolf Roos (Hrsg.) 2009: Dunes and people Kennemerland). Sie finden diese besonderen Pilze im Haasveld. Diese Pilze kommen in verschiedenen bunten Arten vor. Der Pilz ist ernsthaft bedroht und steht auf der Roten Liste.